Willkommen bei JaWolle

Stricken ist… kommunikativ, gesund, festlich, friedlich & politisch

Deiser Beitrag ist bereits mehrere Jahre alt. Daher könnten manche Informationen veraltet sein.
Erschienen am 08.10.2012 in Allgemein, Verstrickt und zugefärbt – Eine Strickerinnen Kolumne zum Thema: , , , , geschrieben von JaWolle.


so zumindest die Aussage der AOK in Ihrem Artikel in ihrer Nord-West-Ausgabe 5/2012.

Stricken ist weitaus mehr als eine Reihe rechts, eine Reihe links!

kommunikativ:


Junge wie alte Leute, Männer und Frauen treffen sich in Hinterhöfen, Parks, Kneipen, wo sie quatschen und stricken.

In SaarbrĂĽcken beispielsweise im JaWolle Raum fĂĽr Kreative

gesund:


Herbert Besons von der Harvard School (USA) stellte fest: Stricken entspannt ähnlich wie Yoga oder Meditation. Blutdruck und Puls sinken, das Glücksempfinden steigt.

friedlich:


Sie sind tätowiert, haben dicke Oberarme – und Stricknadeln in der Hand. In einem Gefängnis in Baltimore treffen sich harte Jungs zweimal pro Woche, um Mützen und Socken zu stricken. Beschäftigungstherapie im wahrsten Sinne des Wortes, denn Stricken baut Aggressionen ab.

Den gesamten Beitrag könnt Ihr im nachfolgenden Dokument nachlesen:

Artikel Tolle Masche AOK NordWest 5-2012