Willkommen bei JaWolle

Grüner Teppich für Afghanistan

Deiser Beitrag ist bereits mehrere Jahre alt. Daher könnten manche Informationen veraltet sein.
Erschienen am 17.03.2012 in Gemeinnützuge Aktionen zum Thema: , , , , , , , , , , geschrieben von JaWolle.


Eine Aktion der Deutsch-Afghanischen Initiative e.V.

Eine noch junge Organisation, in der Deutsche und Afghanen gemeinsam für den friedlichen Aufbau Afghanistans arbeiten.

Die Projekte konzentrieren sich auf den Bereich Bildung und Entwicklung im ländlichen Raum, wo bisher nur wenig Hilfe ankommt.

IMAG1079

IMAG1098Erstmalig sind wir, wie bereits in unserem gestrigen Beitrag kurz erwähnt, auf der creativa in Dortmund über diese Aktion gestolpert, über die wir, auch wenn diese Aktion nun nicht mehr ganz neu ist und sicherlich dem Einen oder Anderen von Euch bereits bekannt ist, etwas detaillierter berichten möchten.

Denn es ist weiterhin möglich mit zu machen und diese Aktion zu unterstützen!

Afghanistan ist ein Land der Berge, in dem das Wasser rar ist. In Europa, von grünen Wäldern, Wiesen und Gärten verwöhnt, fällt der Kontrast mit der afghanischen Landschaft umso stärker auf: weit und breit karge Hänge und Täler, wo nur spärlich Gras und Büsche wachsen (siehe Screenshot zu Gesichter Afghanistan unten):

Es ist vorgesehen, einen Grünen Teppich als Gemeinschaftsarbeit zu gestalten. Symbolisch wird dieses Werk für die afghanische Bevölkerung immer wieder gezeigt, ausgerollt und vorgelegt, so auch auf der creativa in Dortmund – wie Ihr auf den Fotos sehen könnt.

Quelle DAI (zur Internetseite)

Wie, wo, wer kann mitmachen?



  • Jeder, der mitwirken möchte, ist dazu eingeladen (alle Nationalitäten). Die Anzahl der Teile pro Person ist nicht beschränkt.

  • Die Arbeit muss flexibel (aus flexiblen Materialien) und nicht empflindlich sein, alle Techniken sind gerne willkommen (auf Stoff malen, sticken, filzen, weben, patchen, nähen, flechten und natürlich Stricken und Häkeln)

  • Die Farbe Grün sollte dominieren, Form ist frei.

  • Die Größe ist frei, sollte jedoch 15 x 15 cm nicht überschreiten.

  • Name und Anschrift (Land nicht vergessen) sollten auf der Rückseite angebracht werden.


IMAG1077IMAG1072

Wer mitmacht stiftet seine Arbeit und erlaubt Gudrun Seng von der Organisation, das Grünteil so anzunähen, wie sie es für geeignet empfindet. Außerdem werden alle Rechte für Fotos (Presse, eventuell Auszüge für Postkarten) freigegeben. Sollte durch den Verkauf von z.B. Postkarten Gewinn erzielt werden, fließen diese Erträge automatisch als finanzielle Unterstützung für Frauenprojekte in Afghanistan, in die Kasse der DAI e.V. (Deutsch Afghanische Initiative e.V.)

IMAG1075IMAG1080

Wie geht es weiter


Die eingetroffenen Grünteile werden von Gudrun Seng fotografiert und registriert, damit eine Dokumentation entsteht. Die Grünteile werden nach und nach auf eine grüne Unterlage appliziert; dabei verschwinden die Namen, nur die Vorderseite bleibt sichtbar.

IMAG1083IMAG1078IMAG1081

Das Projekt ist zeitlich nicht begrenzt. Was aus dem Grünen Teppich in der weiteren Zukunft wird, ist noch offen. Gudrun Seng und Pascale Goldenberg, Organisatoren der Aktion, gehen davon aus, dass es reichlich Gelegenheit geben wird, ihn in Europa auszurollen und zu zeigen.

Infos könnt Ihr u.a. per E-Mail bei Pascale Goldenberg goldenberg-freiburg t-online.de anfragen.

IMAG1073

Weitere Informationen zu dieser und weiteren Aktionen findet Ihr auch auf der Internetseite des DAI e.V. (Deutsch Afghanische Initiative e.V., www.deutsch-afghanische-initiative.de)