Willkommen bei JaWolle

AKTION „HELFEN MIT HERZ UND HÄNDEN“: ÜBERGABE AN DIE BERLINER TAFEL

Deiser Beitrag ist bereits mehrere Jahre alt. Daher könnten manche Informationen veraltet sein.
Erschienen am 15.09.2011 in haekelmode.com Specials zum Thema: , , , , , geschrieben von JaWolle.


15.09.2011

Mehr als 35 000 selbst gemachte Pullover, Strickjacken, Mützen, Schlafsäcke und Kuscheltiere: Die Resonanz auf die Aktion „Helfen mit Herz und Händen“ – gemeinsam von der Initiative Handarbeit und der Berliner Tafel gestartet - ist beeindruckend. Am 14. September wurden rund 35 000 Kleidungsstücke und Accessoires, die wie man sieht mit ganz viel Herz gefertigt wurden, an die Tafel übergeben.
„Helfen mit Herz und Händen“ wurde anlässlich des weltweiten Tags der Handarbeit am 11. Juni gestartet. Bis zum 31. Juli hatten die Teilnehmer Zeit, zu stricken, zu nähen und zu häkeln.

image002image004
Ziel war es, ein gemeinsames Zeichen gegen die wachsende Kinderarmut in Deutschland zu setzen. Derzeit leben in Deutschland rund zwei Millionen Mädchen und Jungen in Familien, die sich nur das Nötigste leisten können.
Mit der Aktion „Helfen mit Herz und Händen“ hatten Handarbeits-Fans zum dritten Mal die Chance, für den guten Zweck aktiv zu werden. In den vergangenen Jahren hatte die Initiative Handarbeit erfolgreich mit der Organisation „Save the Children“ zusammengearbeitet, um Hilfsprojekte in Entwicklungsländern zu unterstützen. 2011 wurde in Kooperation mit der Berliner Tafel ganz bewusst der Blick auf Probleme in Deutschland gelenkt.
In Deutschland beteiligten sich rund 300 Fachgeschäfte und Fachabteilungen von Warenhäusern an der Aktion und arbeiteten mit ihren Kunden / Kundeinnen für diesen guten Zweck. Auch bei JaWolle Saarbrücken wurde für die Berliner Kinder genadelt. Wir haben 13,8 kg an handgefertigen Kleidungsstücken nach Berlin geschickt. Wir freuen uns, dass solch gewaltige Mengen in Berlin eingegangen sind und auch wir in Saarbrücken einen Betrag geleistet haben, Kinder in Berlin mit individuelle Kleidung und Accessoires auszustatten.

11105

Sabine Werth, Gründerin und Vorsitzende der Berliner Tafel, nahm symbolisch die vielen, vielen selbstgemachten Teile entgegen. Als die Initiative Handarbeit mit der Idee auf uns zukam waren wir spontan begeistert, weil es neben Lebensmittel – unserem zentralen Thema - eben auch um allgemeines Wohlbefinden der Kinder geht. Allerdings hat uns die Menge, die einging ganz schön ins Schwitzen gebracht. Nach dem 31.Juli kamen hier so viele Pakete und Päckchen an, dass wir kurzfristig unsere Lagerkapazitäten erweitern mussten. Myplace hat uns hier geholfen und zusätzlich Fläche zur Verfügung gestellt. Wir sind gerührt ob der Kreativität und der Hingabe, die jedem dieser vielen schönen Sachen anzusehen ist.
Wir würden uns gerne persönlich bei allen bedanken, die die Aktion unterstützt haben und mit ihrer Handarbeit einen Beitrag im eigenen Land gegen die Kinderarmut leisten, dies würde allerdings die personellen und finanziellen Mittel der Berliner Tafel sprengen. Deshalb der Dank an alle über diesen Weg.

In den kommenden Wochen werden Mützen, Schals und Jacken dann an Babys und Kinder aus bedürftigen Familien in der Hauptstadt verteilt. Die Verteilung über die Berliner Tafel garantiert, dass die Spenden tatsächlich dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Die Berliner Tafel versorgt über LAIB UND SEELE 48.000 Menschen, davon ein Drittel Kinder und Jugendliche. Die 44 Ausgabestellen von LAIN UND SEELE, eine Aktion der Berliner Tafel, der Kirchen und des RBB werden für die Verteilung der selbstgemachten kleinen Kostbarkeiten sorgen. Die erste Verteilung wird Anfang Oktober erfolgen, weitere Ausgaben sind zu Nikolaus und zu Weihnachten vorgesehen.

WIR SAGEN DANKE

Die Initiative Handarbeit und die Berliner Tafel bedanken sich bei allen die die Aktion mit viel Engagement, Hingabe und Herz unterstĂĽtzt haben und wundervolle Geschenke fĂĽr die Berliner Kinder geschaffen haben.

Weitere Informationen unter www.initiative-handarbeit.de
Bilder: Sabine Werth, Vorsitzende Berliner Tafel (links) und Angela Probst-Bajak, Pressesprecherin der Initiative Handarbeit (rechts) bei der Ăśbergabe in Berlin

Weitere Informationen erhalten Sie ĂĽber
JaWolle SaarbrĂĽcken
Lebacherstr. 99
66113 SaarbrĂĽcken
E-Mail: info@Jawolle
Telefon: 0681 / 686 1975

oder direkt ĂĽber die
Initiative Handarbeit
c/o
comconsult kommunikation & marketing
Angela Probst-Bajak
Lindenstr. 24
76228 Karlsruhe
Telefon: 0721/9473320
Fax: 0721/9473321
mailto:a.probst-bajak@comconsult-ka.de