Bonuspunkte
kostenloser Versand ab 38€ innerhalb Deutschland
45 Tage Rückgabegarantie
Mengenrabatt ab 100€

Anleitung Käppchenferse mit Nadelspiel

Die Käppchenferse arbeitest du nur über die Maschen von Nadel 1 und Nadel 4, die Maschen auf Nadel 2 und 3 Nadel ruhen. Stricke Dir am besten alle Maschen für die Ferse auf eine Nadel. Für deine Fersenwand strickst du in der Hinreihe rechte Maschen, in der Rückreihe strickst du dann die ersten und die letzten beiden Maschen rechts und dazwischen die restlichen Maschen links. So erhältst du rechts und links zwei krause Randmaschen. Die Fersenwand strickst du nun über so viele Reihen, wie es in der Tabelle angegeben ist.

Du weist nicht, ob die Käppchenferse DIE perfekte Ferse für Dich ist? Mit Hilfe unseres kostenlosen Sock-O-Meter, den du hier im Onlineshop von JaWolle findest, kannst du dies mit nur wenigen Klicks herausfinden.

Ist deine Fersenwand beendet, beginnst du das Fersenkäppchen. Dafür unterteilst du die Maschen auf deiner Nadel in drei Abschnitte, die etwa gleich groß sein sollten, die Tabelle hilft dir dabei.

Du hast keine Sockentabelle zur Hand? Kein Problem, denn hier haben wir für dich eine passende Sockentabelle, sowohl zum Stricken mit dem Nadelspiel, als auch dem addiCraSyTrio.

Nun strickst du zuerst die Maschen des ersten Teils ab. Dann strickst du auch die Maschen des zweiten Teils, dabei musst du aber die letzte Masche des zweiten Teils überzogen mit der ersten Masche des letzten Teils zusammenstricken.

Dafür hebst du die letzte Masche des zweiten Teils wie zum Rechtsstricken ab und strickst die erste Masche des letzten Teils rechts, dann ziehst du die abgehobene Masche über die gestrickte. Die restlichen Maschen des letzten Teils bleiben ungestrickt. Wende nun die Arbeit. Jetzt hebst du die erste Masche ab und strickst die zweite bis vorletzte Masche des mittleren Teils links. Dann strickst du die letzte Masche des mittleren Teils mit der nun ersten Masche des ersten Teils links zusammen. Dafür stichst du die Nadel von rechts nach links durch beide Maschen und holst dann den Faden von vorn nach hinten durch die beiden Maschen. Wende nun die Arbeit wieder und hebe die erste Masche ab. Wenn du genau hinschaust, siehst du, dass sich zwei Lücken gebildet haben, wo die Maschen in der Hin- und Rückreihe zusammengestrickt und nach dem Wenden abgehoben wurden.

Stricke jetzt in jeder Hinreihe bis eine Masche vor die Lücke, dann strickst du die Masche vor der Lücke mit der Masche nach der Lücke rechts überzogen zusammen, wendest die Arbeit und hebst die erste Masche ab. Dann strickst du in der Rückreihe linke Maschen bis eine Masche vor der Lücke und strickst die Masche vor der Lücke mit der Masche nach der Lücke links zusammen. Diese Schritte wiederholst du jetzt so lange, bis nur noch die Maschen des mittleren Teils übrig sind.

Ab jetzt wird wieder in Runden gestrickt. Stricke die Maschen des mittleren Teils rechts, teile dabei deine Maschen wieder auf 2 Nadeln auf. Dann nimmst du aus dem linken Seitenrand des Käppchens aus jedem Knötchen eine Masche auf. Wenn du alle Maschen des linken Seitenrandes aufgenommen hast, strickst du die Maschen auf den stillgelegten Nadeln ab. Nun bist du auf der anderen Seite angekommen und nimmst aus dem rechten Seitenrand wieder genauso aus jedem Knötchen eine Masche auf. Stricke nun noch eine weitere Runde über alle Maschen, dann beginnt der Spickel.

Materialtipp: Passende Sockenwolle in findet ihr übrigens hier im Onlineshop von JaWolle.

Du hast nun sicher bemerkt, dass auf deinen Fersennadeln viel mehr Maschen sind als auf der anderen Nadel. Für den Fuß müssen diese Maschen nach und nach wieder abgenommen werden. Dafür strickst du in jeder zweiten Runde die auf Nadel 1 bis 3 Maschen vor Nadelende, dann 2 M re zusammen und die letzte M re, dann alle Maschen von Nadel 2 und 3, zum Schluss noch die zweite und dritte Masche von Nadel 4 rechts überzogen zusammen, dann strickst du rechte Maschen bis zum Rundenende. Dann strickst du eine Runde ohne Abnahmen. Diese zwei Runden wiederholst du nun so lange, bis auf der Fersennadeln wieder genau so viele Maschen sind wie auf Nadel 3 und 4.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.