Willkommen bei JaWolle

Das neuste auf Facebook

Der neuste Facebook-Beitrag wird geladen... Einen Moment Geduld bitte...

Milchfasergarne - weich wie Kaschmir - optimal f├╝r Allergiker.

Erschienen am 04.09.2015 in Produktempfehlungen, Herbst / Winter, JaWolle Saarbrücken zum Thema: , , , ,


Erleben Sie das wundersch├Âne Tragegef├╝hl dieses hautfreundlichen Garnes aus Milchproteinen! Der PH-Wert der Milchfaser ist 6,8 und entspricht unserer eigenen gesunden Haut. Die Milchfaser ist ein nat├╝rlicher Rohstoff und nicht durch Schadstoffe belastet. Sie hat sogar eine leicht antibakterielle Wirkung. Die moderne Faser ist ├╝beraus komfortabel und absorbiert sehr gut die Feuchtigkeit, d.h. das Material nimmt die K├Ârperfeuchtigkeit der Haut auf und leitet sie an die Au├čenfl├Ąche weiter, wo sie sich verteilen und schnell verdunsten kann. Das Tambo-Garn ist weich wie Kaschmir und geeignet f├╝r alle Menschen, die gegen Tierhaare allergisch sind.

Schnell kommt die Frage auf, ob es nicht eine Verschwendung ist, aus Lebensmitteln Fasern herzustellen. Die Antwort lautet eindeutig ÔÇ×neinÔÇť.

Zur Erstellung von Milchfasern wird nur Milch verwendet, die der Milch-G├╝teverordnung nicht entspricht und somit f├╝r den Lebensmittelhandel nicht zugelassen wird. Gerade in Deutschland wird Qualit├Ąt sehr gro├č geschrieben. Milch ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel Deutschlands. Es gibt keinen Schritt in der Wertsch├Âpfungskette der Milch, der nicht ├╝berwacht, analysiert und protokolliert wird.

So gibt es j├Ąhrlich etwa 1,9 Millionen Tonnen Milch in Deutschland, welche als Lebensmittel nicht in den Handel gehen darf und entsorgt wird. Au├čerdem verbraucht man zur Herstellung von 1 kg Milchfaser nur 2- 4 Liter Wasser, wohingegen f├╝r Baumwolle bis zu 23.000 Liter pro 1 kg ben├Âtigt werden.

Zur Herstellung der Milchfaser ben├Âtigt man einen Bestandteil der Milch, das Kasein. Durch W├Ąrmezufuhr verdirbt die Milch und am oberen Rand setzt sich eine Schicht, das Kasein, ab. Diese Schicht wird abgesch├Âpft und getrocknet. So kann man das Kasein in pulverisierter Form extrahieren. Das Pulver wird in einer Art Fleischwolf mit anderen nat├╝rlichen Rohstoffen, wie zum Beispiel Bienenwachs, Weizenkleie und Wasser, vermengt, im Anschluss erhitzt und verknetet, um dann die Masse durch die Spinnd├╝sen zu pressen. Erste Fasern entstehen, die zum Aush├Ąrten durch ein Chemikalienbad geleitet werden.

Bei uns findet Ihre neben der Tambo aus 100% Milchfaser auch die Baby Milk - ein Mischgarn aus Merino mit Milchfaser.
Beide Garne sind w├Ąrmstens f├╝r Babykleidung.

milchfaser

Das neuste auf Facebook

Unser selbst gestrickter Adventskalender ist vorbereitet, Claudine hat alle Taschen fertig und gerade haben wir damit...

Posted by Ja Wolle & haekelmode.com on Samstag, 28. November 2015