Willkommen bei JaWolle

Das neuste auf Facebook

Der neuste Facebook-Beitrag wird geladen... Einen Moment Geduld bitte...

Unser Advents-Raglan-KAL Teil 4 mit CraSy Sylvie Rasch

Erschienen am 13.12.2016 in KnitAlong zum Thema: ,


Wir freuen uns euch heute den vierten Teil unseres CraSy Raglan KAL pr√§sentieren zu k√∂nnen. Heute geht es nun zu unserem Muster. In der Playlist hier Ô¨Āndest Du auch das passende Video dazu.

Du hast den Start verpasst? Kein Problem: Hier findest Du alle Infos und auch die passende Wolle
Hier findest Du diesen vierten Teil als PDF zum leichteren Speichern und Ausdrucken und hier noch einmal alle einzelnen Teile.
Die komplette Anleitung mit allen Teilen kann ab dem 20.12.2016 hier als PDF heruntergeladen werden.

Du hast im letzten Teil Deine √Ąrmel abgeteilt und Deinen K√∂rper gestrickt bis zum Bauchnabel. Dann ist es Zeit f√ľr das Muster.

Das Muster ist ein Hebemaschenmuster. Das heißt zum Einen, daß es nur mit je einer Farbe pro Runde gestrickt wird und dennoch ein Mehrfarbmuster bildet und zum anderen, daß es sich dadurch aber auch stärker zusammenzieht als glatt rechts.

Deshalb mu√üt Du in der n√§chsten Reihe jede 6. Masche verdoppeln. Das machst Du am besten mit liefergestochenen Zunahmen, so wie ich sie Dir schon bei der Raglanschr√§ge gezeigt habe. Die Maschenanzahl mu√ü am Ende durch 8 teilbar sein. Daf√ľr kannst Du ein paar Maschen mehr oder weniger zunehmen, eben so, da√ü die Maschenanzahl durch 8 teilbar wird.

Nun kannst Du mit dem Muster beginnen. Wie das funktioniert habe ich Dir im Video gezeigt. Ich habe nur jede 2. Reihe gezeichnet, das hei√üt, jede Reihe wird 2 Mal gestrickt. Es funktioniert aber auch, wenn Du jede Reihe nur einmal strickst, dann wird die Raute insgesamt Ô¨āacher. Du beginnst mit Deinem Kontrastgarn.

Damit Du das Muster besser verstehen kannst, habe ich Dir die Maschen, die abgehoben werden mit einem H gekennzeichnet, aber nur in der ersten Raute, damit es nicht un√ľbersichtlich wird. Das hei√üt in der ersten Reihe strickst Du eine Masche, die n√§chste hebst du wie zum Links stricken ab, der Faden l√§uft dabei hinter der Masche mit. So verf√§hrst Du mir der ersten und zweiten Runde mit deiner Kontrastfarbe. Dann wechselst Du wieder zu Deiner Hauptfarbe und hebst eben die gekennzeichneten Maschen in Deinem Kontrastgarn. Das Muster erscheint sofort auf Deiner Nadel.

Eine Variation des Musters ist es, die jeweils 2. Reihe links zu stricken. dadurch bekommt das Muster Struktur. Das hat mir allerdings nicht mit dem von mir gewählten Garn gefallen.

Der Teil des Musters, der sich im eingerahmten Teil beÔ¨Āndet wird sowohl in der Breite als auch in der H√∂he wiederholt. Das machst Du so lange, bis Dein Pullover die gew√ľnschte L√§nge minus eine halbe Raute hat. Dann strickst Du den Abschluss des Musters, das sind die Reihen 45-55. Danach kannst Du dein Kontrastgarn abschneiden und strickst noch eine weitere Reihe rechts. Die folgende Reihe wird links gestrickt. Dabei mu√üt Du alle zuvor zugenommenen Machen wieder abnehmen, daf√ľr strickst Du also Jede 6. mit der daneben liegenden 7. Masche links zusammen. Danach hast Du wieder die gleiche Maschenanzahl wie vor dem Muster. Nun noch eine Runde rechts und dann eine Runde links danach stricken, danach kannst Du abketten. Ich empfehle Dir hier isl√§ndisch abzulegen, weil das sch√∂n zum Muster pa√üt. Hast Du das geschafft, bist Du bereit f√ľr die √Ąrmel, die kommen im n√§chsten Teil.

Bitte respektieren Sie mein Urheberrecht. Keine Vervielf√§ltigung, kein Verkauf, auch nicht mit diesem Muster hergestellter Strickst√ľcke. Lizenzen zum Verkauf bekommen Sie gern auf Anfrage!

15417978_10154086194779599_1712995736_o

Das neuste auf Facebook

Unser selbst gestrickter Adventskalender ist vorbereitet, Claudine hat alle Taschen fertig und gerade haben wir damit...

Posted by Ja Wolle & haekelmode.com on Samstag, 28. November 2015