Willkommen bei JaWolle

Das neuste auf Facebook

Der neuste Facebook-Beitrag wird geladen... Einen Moment Geduld bitte...

Unser Advents-Raglan-KAL Teil 3 mit CraSy Sylvie Rasch

Erschienen am 06.12.2016 in KnitAlong zum Thema: ,


Wir w├╝nschen euch einen wundersch├Ânen Nikolaustag und freuen uns euch heute den dritten Teil unseres CraSy Raglan KAL pr├Ąsentieren zu k├Ânnen. Heute geht es nun an das Abteilen der ├ärmel. In der Playlist hier findest Du auch das passende Video dazu.

Du hast den Start verpasst? Kein Problem: Hier findest Du alle Infos und auch die passende Wolle
Hier findest Du diesen dritten Teil als PDF zum leichteren Speichern und Ausdrucken und hier noch einmal alle einzelnen Teile.
Die komplette Anleitung mit allen Teilen kann ab dem 20.12.2016 hier als PDF heruntergeladen werden.

Du hast im letzten Teil Deine komplette Raglanschr├Ąge gestrickt und bist nun mit der Rundung unter dem Arm angekommen. Die beiden Arme werden wir nun abteilen und den K├Ârper weiter stricken.

Hier ben├Âtigst Du Deine Rundmaschenhalter oder 2 Seile mit Stoppern.

Das Abteilen der Ärmel:
Du strickst nun zun├Ąchst bis vor die Raglanschr├Ąge Deines ersten ├ärmels und zwar direkt bis vor die Raglanmaschen, egal, ob 2, 4 oder mehr. Dort nimmst Du nun tiefergestochen eine Masche aus der Raglanschr├Ąge auf, so wie im Video gezeigt. Nun strickst Du ├╝ber Deine Raglanmaschen und zwar nur ├╝ber Deine Raglanmaschen. Aus der letzten Raglanmasche nimmst Du nun tiefergestochen eine Masche auf. Umdrehen, die erste Masche abnehmen und wieder NUR ├╝ber die Raglanmaschen stricken, die zuvor zugenommene Masche bleibt ungestrickt. Aus der letzten Raglanmasche wieder tiefergestochen eine Masche aufnehmen, wenden und die erste Masche abheben.

Das Ganze machst Du im Fall unserer Wolle 4 Mal, nimmst Du andere Wolle, dann wiederholst Du das so oft, bis Du Maschen f├╝r 2 cm aufgenommen hast (denk an Deine Maschenprobe dabei).

Hast Du das gemacht, strickst Du noch einmal über alle Ärmelmaschen und nimmst dann alle Ärmelmaschen, inclusive der Raglanmaschen auf den Rundmaschenhalter oder dein Nadelseil.

Stricke dann über alle Maschen des Rückenteils bis zu Deinem anderen Ärmel und verfahre dort genau so.

Die Maschen, die Du zugenommen hast aus den Schr├Ągen bilden nun Deine Rundung unter dem Arm.

In der n├Ąchsten Runde strickst Du jeweils bis eine Masche vor der L├╝cke, die sich gebildet hat. Dort nimmst Du aus der Masche hinter der L├╝cke die Masche unter der letzten Masche auf die linke Nadel und strickst sie mit der Masche vor der L├╝cke zusammen. So ist nun auch die Runde wieder zu und es gibt kein Loch. Das gleiche machst Du auch beim anderen ├ärmel.

M├Âchtest Du den Pullover mit Muster stricken, so strickst Du nun einfach glatt rechts in Runden weiter bis etwa zum Bauchnabel. Dort geht es dann weiter mit unserem n├Ąchsten Teil, dem Muster.

M├Âchtest Du kein Muster, so stricke einfach die L├Ąnge Deines Raglan ab und arbeite unten einen Abschluss, zum Beispiel ein B├╝ndchen und f├Ąhrst dann mit dem ├╝bern├Ąchsten Teil fort, indem ich Dir die Aufnahme der ├ärmel zeige.

Bitte respektieren Sie mein Urheberrecht. Keine Vervielf├Ąltigung, kein Verkauf, auch nicht mit diesem Muster hergestellter Strickst├╝cke. Lizenzen zum Verkauf bekommen Sie gern auf Anfrage!

15354084_10154074914779599_1079393162_o

Das neuste auf Facebook

Unser selbst gestrickter Adventskalender ist vorbereitet, Claudine hat alle Taschen fertig und gerade haben wir damit...

Posted by Ja Wolle & haekelmode.com on Samstag, 28. November 2015